Archive for Oktober, 2014

Landkreispokalfinale B-Juniorinnen 26.10.

Mittwoch, Oktober 22nd, 2014

Am Sonntag den 26.10.2014 findet um 11:00 das Finale des Landkreispokals der B-Juniorinnen bei uns in Kissing statt. Unser Gegner heißt JFG Lech-Schmutter. Über zahlreiche Zuschauer und Fans, die uns von der Seitenlinie aus unterstützen würden wir uns sehr freuen.

Nachwuchsspieler der Jahrgänge 1999/2000 gesucht

Samstag, Oktober 18th, 2014

Die Fußball-Juniorenabteilung des Kissinger SC sucht Nachwuchsspieler (Torleute und Feldspieler) der Jahrgänge 1999/2000. Nähere Informationen bei Günther Dichtl unter 0170/1113430 oder metallbau-dichtl@t-online.de

B 1 – Junioren erreichen nächste Runde im Landkreispokal

Donnerstag, Oktober 16th, 2014

Mit einem verdienten und souveränen 3:0 Erfolg erreichten die B 1 – Junioren im Landkreispokal die nächste Runde. Gegen die JFG Wittelsbacher Land war die Nachwuchsmannschaft des Kissinger SC in allen Belangen überlegen.

Pokalschlager in Kissing

Samstag, Oktober 11th, 2014

Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014 empfangen um 18:00 Uhr die D 1- Junioren im Achtelfinale des Landkreispokales den Nachwuchs des FC Stätzling (Bezirksoberliga). Der Nachwuchs des Kissinger SC freut sich über viele Zuschauer. Vielleicht ist ja gegen den Gast, der zwei Klassen höher spielt eine Pokalsensation möglich

 

Hinrunde E2 Junioren

Freitag, Oktober 10th, 2014

Unser erstes Spiel als E2 bestritten wir gegen MBB Augsburg. Die Mannschaft kannten wir schon aus verschiedenen Turnieren und es war immer knapp. Das lag aber v. a. daran, dass wir „Spätstarter“ sind und uns bei den Turnierspielen die Zeit fehlt, um in Schwung zu kommen. Im Ligaspiel haben wir dann gezeigt, was wir können und nach 25min. stand es 5:0 für den KSC. Die 2. Halbzeit ging die Mannschaft dann gemütlich an, am Ende stand es 7:2 für Kissing. Im zweiten Spiel ging es gegen einen übermächtigen Gegner aus Königsbrunn. Im letzten Jahr wurde der FC Königsbrunn ungeschlagen Meiser der Gruppe Augsburg 1. Die Kissinger hatten nicht viel ausrichten können, der FC Königsbrunn war schneller und technisch überlegen. Wir haben 10:3 verloren. Das war aber auch eine gute Lehrstunde. Im dritten Spiel trafen wir auf die DJK Augsburg West. Die sind mit einer 2004er Truppe angetreten. In der ersten Halbzeit hatten wir klar die besseren Szenen, sind aber über ein 1:1 nicht hinaus gekommen. Die 2. Halbzeit brachte dann den ersehnten Torerfolg. Zum Schluss stand es 4:1 für Kissing. Im letzten Spiel ging es dann gegen den TSV Haunstetten. Da war irgendwie der Wurm drin. Schlechte Abstimmung in der Abwehr, vorne viel zu viele Bälle verloren. Am Ende stand es 6:5 für Haunstetten. Ich denke, dieses Spiel hat schön gezeigt, wie Fußball funktioniert. Wenn das Zusammenspiel nicht klappt, kann ein einzelner wenig ausrichten. Wie sagt doch Klopp: Aus der Niederlage lernen und gestärkt hervorgehen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Rückrunde.

Spannendes Spiel zwischen den B 1 – Junioren und der Fußballakademie aus München

Freitag, Oktober 3rd, 2014

Ein spannendes Spiel zwischen den B 1- Junioren des Kissinger SC und der Auswahl der Fußballakademie München sahen die zahlreichen Zuschauer auf der Kissinger Sportanlage. Gegen eine technisch und spielerisch sehr gut ausgebildete Mannschaft aus München konnten die ersatzgeschwächten Nachwuchskicker des Kissinger SC lange gut mithalten. Unter dem souverän leitenden Schiedsrichter Markus Weber erzielte die Auswahlmannschaft kurz vor dem Schlusspfiff mit einem Traumtor aus 25 Meter den 1:0 Treffer für die Mannschaft aus München, das zugleich den Endstand bedeutete. Mit dem Spiel konnten die Schützlinge der Trainer Frank Emmerich und Roland Nemetz dennoch zufrieden sein.

Saisonbeginn bei den E 3 – Junioren

Donnerstag, Oktober 2nd, 2014

20.09.14  Kissinger SC 3 – SV Mering 2

Im ersten Spiel überhaupt der Saison 2014-15 kam es gleich zum Derby gegen Mering.

Aufgrund von Urlaub usw. konnte leider kein Testspiel vereinbart werden.

Da auch nicht Mering 3 sondern 2 als Gegner zugeteilt wurde, war der Anteil an Spielern des alten Jahrgangs 2004 doch sehr erheblich.

Man hätte nun vermuten können einen einseitigen Spielverlauf erleben zu dürfen.

Aber nein, wir haben (auch ohne Kissinger Brille) den erheblich besseren Fußball gespielt.

Trotzdem reichten 2 sehr große Spieler dem Gegner zum Sieg.

Das 1:4 hat aber die Trainer absolut positiv für die weiteren Spiele gestimmt.

Alles in allem ein sehr gutes Spiel, was man den Kindern noch nicht zugetraut hat.

 

25.09.14  MBB SG Augsburg 3 – Kissinger SC 3

Der Trainer nimmt die Niederlage auf seine Kappe.

Da im Vorfeld der aktuelle Torwart auch einmal im Feld spielen wollte, wurde dieser getauscht.

Dem Ersatztorwart konnte man keinen Vorwurf machen, er war einfach überfordert.

Zu Pause stand es somit 8:0 für MBB.

Mit der Halbzeit wurde wieder auf die gewohnte Formation gewechselt.

Und siehe da, es stand plötzlich nur noch 8:5.

Wäre es uns gelungen noch das 6-te Tor zu schießen, wer weiß, wer dann das Spiel gewonnen hätte.

So führte ein Konter zum 9:5 und das Spiel war durch.

Das Endergebnis von 12:5 lieferte dann kaum noch Gesprächsstoff.

Ich hoffe dem Torwart gezeigt zu haben was er für tolle Leistungen Woche für Woche abruft.

 

27.09.14 09:00 Kissinger SC 3 – DJK Hochzoll 3

Der Gegner reist mit 6 Spielern des alten Jahrgangs 2004 an.

Das Hochzoll der Favorit sein wird war klar, aufgrund der aktuellen Ergebnisse.

Aber man sollte sich schon fragen warum hier 6 Spieler des älteren Jahrgangs eingesetzt werden.

Der KSC hatte somit keinerlei Chance das Spiel mit zu gestalten.

Zudem meldeten sich über Nacht auch noch 3 Spieler krank.

Es wurde somit versucht mit nur langen Bällen für Entlastung zu sorgen.

Die erste Hälfte hatte man damit auch Erfolg und es stand nur 0:1.

Aufgrund der fehlenden Wechselspieler kam auch noch das Sauerstoffzelt zum Einsatz.

Nun wechselte der Trainer des Gegners den Torwart mit weitreichenden Folgen.

Er schoß nicht nur noch 5 oder 6 Tore, nein er schoß einen Ball Volley von knapp der Mittellinie ins Tor.

Ich sag mal Tor des Monats im Kleinfeldbereich.

Das so ein Spieler nichts in einer E3 zu suchen hat, ist selbstreden.

Das Spiel ging mit 1:9 verloren.

Trotzdem geht an die Spieler ein Lob – absolut gut dagegengehalten !